E-CommerceErfolgKapital & FinanzenProjekteWeiterbildungWirtshaft

MIT DEM TELEFON DIE KARRIERE STARTEN

Kaufmann/-frau für Dialogmarketing
txn. Wer sich einen abwechslungsreichen Job mit immer neuen Herausforderungen wünscht, gerne telefoniert und den Kontakt mit Menschen liebt, sollte über eine Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Dialogmarketing nachdenken. Die Ausbildung findet in der Regel in einem Servicecenter statt. Hier geht es ums Telefonieren und um das Eingeben und Pflegen von Kundendaten. Aber auch alle anderen Arbeitsbereiche im Callcenter spielen eine Rolle. So lernen Auszubildende, wie sie Verkaufspreise für Callcenter-Services berechnen, um entsprechende Dienstleistungsangebote erstellen zu können. Sie werfen auch einen Blick in die Marketingabteilung, um die Vermarktungsstrategien für unterschiedliche Dienstleistungen zu planen, zu entwickeln und umzusetzen. Buchhaltung und Personalwesen stehen ebenfalls auf dem Ausbildungsplan, denn das Hintergrundwissen zu den betrieblichen Kosten ist ebenso wichtig, wie die Planung der Schulungen und Mitarbeitereinsätze. „Kaufleute für Dialogmarketing haben sich nach erfolgreicher Ausbildung vielfältige Aufstiegschancen“, weiß Petra Timm vom Personaldienstleister Randstad. „Mit gezielten Weiterbildungen sind gut bezahlte Positionen als Teamleiter oder Fachwirt Callcenter möglich.“ Voraussetzungen für die Ausbildung sind ein Realschulabschluss, gute Kenntnisse in Deutsch sowie sichere kommunikative Fähigkeiten. Da viele Callcenter-Kunden heute international agieren, sind gute Englischkenntnisse von Vorteil.
txn. Ohne Soft Skills geht es nicht: Um als Kaufmann für Dialogmarketing erfolgreich zu sein, sind Einfühlungsvermögen und kommunikative Kompetenz unverzichtbar. Foto: randstad/123rf/Yuliya/txn

Jamal Bouassiria

Jamal Bouassiria ist ein deutsch-marokkanischer Journalist, Politikwissenschaftler und Unternehmer im Online-Marketing. In Marokko aufgewachsen entschied er sich nach dem Abitur für ein Studium der Politikwissenschaft in Deutschland. Nach Studienabschluss an der Universität Oldenburg begann Jamal Bouassiria seine Promotion im Fach Politikwissenschaft. Während einer zusätzlichen Ausbildung in der Journalistenschule entdeckte er seine große Leidenschaft für den Online-Journalismus. Neben der Gründung des Nachrichtenportals und verschiedener Online-Unternehmen – darunter eine Marketingagentur und diverse E-Commerce-Shops – berät Jamal Bouassiria Unternehmen sowie Politiker und Parteien in Marokko, u.a. den Gesundheitsminister, im Bereich Öffentlichkeitsarbeit und der Kommunikation mit Menschen. www.jamalbouassiria.de www.afripamediaservice.com

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MEHR FÜR SIE

Close
Close